Thomas Stellmach opened the 24th International Animation Film Festival Wiesbaden with his Trickfilm-Show.

Trickfilm-Show als Festival-Auftakt

Ich bot einen Einblick in die Welt der Animation

Am Donnerstag, den 22. Juni 2023, 20 Uhr, eröffnete ich das 24. Internationale Trickfilm-Festival in Wiesbaden mit Ausschnitten meiner Trickfilm-Show.

Ich freue mich sehr, dass das Kulturamt-Wiesbaden, die Caligari FilmBühne und das Trickfilm-Festival (Veranstalter: Filme im Schloss) diese Kooperation möglich gemacht hat.

150 interessierte Gäste kamen in das Caligari-Filmbühne in Wiesbaden und folgten meiner Infotainment-Show. Aufgrund der vielen Fragen aus dem Publikum dauerte die Show 45 Minuten länger.

Thomas Stellmach opened the 24th International Animation Film Festival Wiesbaden with his Trickfilm-Show at the Caligari Filmbühne.

Denkmalgeschützes Caligari-Filmbühne

Klicke auf das Plakat, um den Programmflyer zu öffnen.

Ich bot einen Einblick in die Welt der Animation

On Thursday, 22 June 2023, 8 p.m., I opened the 24th International Festival of Animated Film at the Caligari-Film-Stage in Wiesbaden with excerpts of my Animation Show.

I am very happy that the Cultural Office Wiesbaden, the Caligari-Film-Stage Wiesbaden and the Animation Film Festival (organiser: Films in the Castle) have made this cooperation possible.

150 guests came into the Caligari-Film-Stage in Wiesbaden and followed my infotainment show. I presented a shortened version of two hours. Due to the many questions from the audience, the show lasted 45 minutes longer.

Lies, was der ‘Wiesbadener Kurier’ geschrieben hat.

Ein Oscar-Preisträger lernt Laufen

Der folgende Text ist aus dem Programm-Heft des Festivals (© Filme im Schloss)

Trickfilm-Show mit Thomas Stellmach, Kassel, 120 Min.

Oscar®-Preisträger Thomas Stellmach präsentierte seine international preisgekrönten Animationsfilme und gab einen spannenden und unterhaltsamen Einblick in die Produktionsprozesse der Filme. Er erzählte über das aufregende Leben eines Trickfilmkünstlers, sprach über seine Inspiration, über wichtige Stationen seiner Karriere und über seine Pläne in der Zukunft. Er erklärte die Tricks und die Techniken, mit denen die Filme gemacht wurden. Es wurden Geschichten rund um die Filme, z.B. über die Oscar®-Verleihung in Hollywood 1997 erzählt. Anhand von Zahlen und Fakten vermittelte Thomas Stellmach den Aufwand der Produktionen und ging auf die Herausforderungen ein, die diese Kunstform mit sich bringt. Das Filmprogramm wurde durch Foto-Material und Making-of-Filme ergänzt.

Thomas Stellmach studierte Animation bei dem Trickfilmkünstler Paul Driessen an der Kunsthochschule Kassel. Nach seinem Hochschulabschluss 1999 gründete er mit zwei Partnern das Trickstudio Lichthof Film & Animation in Kassel und produzierte bis 2008 animierte Werbespots. 2009 löste er sich von der Firma und konzentrierte sich auf seine freien künstlerischen Projekte. Er erhielt für seine Independent-Produktionen mehr als 100 internationale Auszeichnungen.

Artikel-Wiesbadener-Kurier-Trickfilm-Show-Thomas-Stellmach

Klicke darauf, um den Artikel des “Wiesbadener Kuriers” zu vergrößern.

Thomas Stellmach opened the 24th International Animation Film Festival Wiesbaden with his Trickfilm-Show at the Caligari Filmbühne.

Denkmalgeschützes Caligari-Filmbühne

Filme, die ich in meiner Trickfilm-Show vorgestellt habe

WETTKAMPF OHNE SIEGER (Ausschnitte)
(Stop-Motion Film, 2 Min.)

Ein mit Spielzeugautos gestaltetes, actionreiches Autorennen.

Deutschland 1984. Alle Arbeiten: Thomas Stellmach.

2. Preis und Sonderpreis für die beste Vertonung beim Bayerischen Landeswettbewerb für Amateurfilmer. Bronzemedaille beim Bundeswettbewerb Trickfilm der Filmamateure.

WETTKAMPF OHNE SIEGER (Ausschnitte)
(Stop-Motion Film, 2 Min.)

Ein mit Spielzeugautos gestaltetes, actionreiches Autorennen.

Deutschland 1984. Alle Arbeiten: Thomas Stellmach.

2. Preis und Sonderpreis für die beste Vertonung beim Bayerischen Landeswettbewerb für Amateurfilmer. Bronzemedaille beim Bundeswettbewerb Trickfilm der Filmamateure.

DAS LETZTE BLATT
(Plastilin Animation, 6 Min. )

Eine Plastilin-Figur lebt in einem sterbenden grauen Wald und kümmert sich um ein letztes grünes Blatt.

Deutschland 1984. Alle Arbeiten: Thomas Stellmach.

Bester Film in der Kategorie Jugend beim Welt-Amateurfilm-Festival (UNICA) in Argentinien. Bayerischer Löwe bei den 6. Bayerischen Amateurfilmfestspielen, 1985, Ansbach. Bester Film des Festivals und Goldmedaille, Bundeswettbewerb des nicht-professionellen Animationsfilms 1985, Ulm. Bester Jugendfilmbeim 34. Deutschen Amateurfilm-Wettbewerb 1985, Gütersloh. Lobende Erwähnung und Sonderpreis, 3. Internationale Juvenale, Klagenfurt, Österreich, 1985. IAC International Award und IAC Youth Trophy, Internationaler Film- und Videowettbewerb 1987, London. Miniature Golden Knight für den besten Animationsfilm, 27. Golden Knight Film Festival 1988, Malta. Plastilin-Animation.

DAS LETZTE BLATT
(Plastilin Animation, 6 Min. )

Eine Plastilin-Figur lebt in einem sterbenden grauen Wald und kümmert sich um ein letztes grünes Blatt.

Deutschland 1984. Alle Arbeiten: Thomas Stellmach.

Bester Film in der Kategorie Jugend beim Welt-Amateurfilm-Festival (UNICA) in Argentinien. Bayerischer Löwe bei den 6. Bayerischen Amateurfilmfestspielen, 1985, Ansbach. Bester Film des Festivals und Goldmedaille, Bundeswettbewerb des nichtprofessionellen Animationsfilms 1985, Ulm.Bester Jugendfilmbeim 34. Deutschen Amateurfilmwettbewerb 1985, Gütersloh. Lobende Erwähnung und Sonderpreis, 3. Internationale Juvenale, Klagenfurt, Österreich, 1985. IAC International Award und IAC Youth Trophy, Internationaler Film- und Videowettbewerb 1987, London. Miniature Golden Knight für den besten Animationsfilm, 27. Golden Knight Film Festival 1988, Malta. Plastilin-Animation.

SMALL TALK
(Pixilation, 5 Min.)

Ein Geschichtenerzähler sorgt durch seine äußerst lebhaften Darstellungen in einem Interview für Turbulenzen. Sledgehammer im Talk-Show-Horror.

Deutschland 1994. Produktion, Regie, Drehbuch: Thomas Stellmach. Musik: Herma Focken, Rainer Schäfer. Animation: Said Arefi, Omid Azmi, Dorothea Donneberg, Herma Focken, Peter Lemken, Parviz Safadel, Monika Stellmach, Thomas Stellmach.

Kurzfilmpreis der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung 1995; FBW-Prädikat Besonders wertvoll 1994. Kurzfilmpreis bei den Rüsselsheimer Filmtage 1994. Pixilation und Stop Motion.

Film still of the short pixilation film SMALL TALK by Thomas Stellmach (c)

SMALL TALK
(Pixilation, 5 Min.)

Ein Geschichtenerzähler sorgt durch seine äußerst lebhaften Darstellungen in einem Interview für Turbulenzen. Sledgehammer im Talk-Show-Horror.

Film still of the short pixilation film SMALL TALK by Thomas Stellmach (c)

Deutschland 1994. Produktion, Regie, Drehbuch: Thomas Stellmach. Musik: Herma Focken, Rainer Schäfer. Animation: Said Arefi, Omid Azmi, Dorothea Donneberg, Herma Focken, Peter Lemken, Parviz Safadel, Monika Stellmach, Thomas Stellmach.

Kurzfilmpreis der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung 1995; FBW-Prädikat Besonders wertvoll 1994. Kurzfilmpreis bei den Rüsselsheimer Filmtage 1994. Pixilation und Stop Motion.

OLD SUPER LADY
(Zeichentrick auf Folien, 0:51 Min.)

Der Siegerfilm des MTV-Europe Storyboard-Wettbewerbs zum Thema „Random Acts of Kindness“ demonstriert auf lustige Weise, wie Hilfsbereitschaft gegenüber Fremden Leben retten kann.

Deutschland 1994. Produktion: Thomas Stellmach für MTV-Europe. Story, Regie, Animation, Kamera: Thomas Stellmach. Effekt Animation, Hintergründe: Parviz Safadel. Kolorierung: Barbara Bux, Monika Stellmach. Musik: Till Mertens.

Kristall für den besten TV-Inbetweener, Internationales Trickfilmfestival, Annecy 1995.

OLD SUPER LADY
(Zeichentrick auf Folien, 0:51 Min.)

Der Siegerfilm des MTV-Europe Storyboard-Wettbewerbs zum Thema „Random Acts of Kindness“ demonstriert auf lustige Weise, wie Hilfsbereitschaft gegenüber Fremden Leben retten kann.

Deutschland 1994. Produktion: Thomas Stellmach für MTV-Europe. Story, Regie, Animation, Kamera: Thomas Stellmach. Effekt Animation, Hintergründe: Parviz Safadel. Kolorierung: Barbara Bux, Monika Stellmach. Musik: Till Mertens.

Kristall für den besten TV-Inbetweener, Internationales Trickfilmfestival, Annecy 1995.

QUEST
(Stop Motion Film, 11:30 Min.)

Auf der Suche nach Wasser verlässt eine Sandfigur die Sandwelt, in der sie lebt. Sie wandert durch andere Welten – aus Papier, Stein und Eisen -, immer den Tropfen Wasser folgend. Am Ende schafft es die Sandfigur, das Wasser zu erreichen … auf eine tragische Weise.

Deutschland 1996. Produktion: Thomas Stellmach. Regie, Kamera, Leitender Modellbauer: Tyron Montgomery. Drehbuch: Tyron Montgomery. Animation, Story, 2. Modellbauer: Thomas Stellmach. Story-Beratung: Prof. Paul Driessen. Musik: Der Spyra. Puppentrickfilm.

Oscar 1997 in der Kategorie Kurze Trickfilme. Cartoon-dʼor-Preis für den besten europäischen Trickfilm 1996. Preis für den besten europäischen Kurzfilm beim Filmfestival Cork 1996. Don-Quijote-Preis beim Kurzfilmfestival Krakau 1996. Zlatko-Grgic-Preis beim Welt-Festival des Trickfilms Zagreb 1996. City-of-Melbourne-Preis für den besten Trickfilm beim Melbourne Film Festival 1996. Danzante de plata für den besten Trickfilm bei der Kurzfilmwoche Ciudad de Huesca 1996. Animationspreis beim Internationalen Hamburger Kurzfilm 1996. Debütpreis beim Internationalen Trickfilmfestival von Japan, Hiroshima 1996. 1. Preis für Erstlingsfilme und Alvares-Costa-Preis der Journalisten beim Trickfilmfestival Cinanima, Espinho 1996.Publikumspreis des SDR beim Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart. Baume-&-Mercier-Publikumspreis im Rahmen des Deutschen Kurzfilmpreises 1996. Spezialpreis der Jury beim Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand 1997. Certificate of Merit beim Golden–Gate-Awards-Wettbewerb San Franzisko 1997. Grand Prix beim Europäischen Kurzfilmwettbewerb 1997 des Festivals des Fantasy, Thriller & Science-Fiction-Films Brüssel.

poster stop motion film QUEST, THOMAS STELLMACH (c)

QUEST
(Stop Motion Film, 11:30 Min.)

Auf der Suche nach Wasser verlässt eine Sandfigur die Sandwelt, in der sie lebt. Sie wandert durch andere Welten – aus Papier, Stein und Eisen -, immer den Tropfen Wasser folgend. Am Ende schafft es die Sandfigur, das Wasser zu erreichen … auf eine tragische Weise.

poster stop motion film QUEST, THOMAS STELLMACH (c)

Deutschland 1996. Produktion: Thomas Stellmach. Regie, Kamera, Leitender Modellbauer: Tyron Montgomery. Drehbuch: Tyron Montgomery. Animation, Story, 2. Modellbauer: Thomas Stellmach. Story-Beratung: Prof. Paul Driessen. Musik: Der Spyra. Puppentrickfilm.

Oscar 1997 in der Kategorie Kurze Trickfilme. Cartoon-dʼor-Preis für den besten europäischen Trickfilm 1996. Preis für den besten europäischen Kurzfilm beim Filmfestival Cork 1996. Don-Quijote-Preis beim Kurzfilmfestival Krakau 1996. Zlatko-Grgic-Preis beim Welt-Festival des Trickfilms Zagreb 1996. City-of-Melbourne-Preis für den besten Trickfilm beim Melbourne Film Festival 1996. Danzante de plata für den besten Trickfilm bei der Kurzfilmwoche Ciudad de Huesca 1996. Animationspreis beim Internationalen Hamburger Kurzfilm 1996. Debütpreis beim Internationalen Trickfilmfestival von Japan, Hiroshima 1996. 1. Preis für Erstlingsfilme und Alvares-Costa-Preis der Journalisten beim Trickfilmfestival Cinanima, Espinho 1996.Publikumspreis des SDR beim Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart. Baume-&-Mercier-Publikumspreis im Rahmen des Deutschen Kurzfilmpreises 1996. Spezialpreis der Jury beim Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand 1997. Certificate of Merit beim Golden–Gate-Awards-Wettbewerb San Franzisko 1997. Grand Prix beim Europäischen Kurzfilmwettbewerb 1997 des Festivals des Fantasy, Thriller & Science-Fiction-Films Brüssel.

THE SPINNING ANIMATION SHOW 2015
(Zeichen- u. Objekttrick, 7 Min.)

Das ungewöhnliche Resultat eines Workshops von Thomas Stellmach, umgesetzt von Bundespreisträgern des „jugend creativ“- Wettbewerbes, präsentiert als audiovisuelle Performance.

Deutschland 2015. Technik: Zeichen- u. Objekttrick. Kamera, Schnitt, Musik: Thomas Stellmach.

Zoetrop

THE SPINNING ANIMATION SHOW 2015
(Zeichen- u. Objekttrick, 7 Min.)

Das ungewöhnliche Resultat eines Workshops von Thomas Stellmach, umgesetzt von Bundespreisträgern des „jugend creativ“- Wettbewerbes, präsentiert als audiovisuelle Performance.

Zoetrop

Deutschland 2015. Technik: Zeichen- u. Objekttrick. Kamera, Schnitt, Musik: Thomas Stellmach.

THE SAUSAGE RUN
(Zeichentrick digital, 9:45 Min.)

Ein Lamm ist Rotkäppchen. Der große böse Wolf, ein menschlicher Metzger, hat ein Problem. Ihm ist das Fleisch ausgegangen. Der Förster ist ein Hund, der Würstchen liebt. Ihre Welt besteht aus Zoetropen.

Deutschland, Belgien 2021. Regie, Compositing: Thomas Stellmach. Producer: Thomas Stellmach Animation, Epeios Productions. Story: Paul Driessen, Thomas Stellmach. Musik: Beo Brockhausen. Charakter Design: Janek Czechowski. Hintergrund Design: Aike Arndt (Illustration), Thomas Stellmach (Kolorierung). Charakter Animation: Nancy Bens, Kris Van Alphen. 3D-Modellierung/ -Animation: Raumkapsel GbR.

Bester Film zwischen 4 und 20 Minuten und Bester Europäischer Film, Cortoons Gandia Festival 2022, Spanien. Grand Prix – The Golden Kuker Award, Golden Kuker Sofia, International Animation Film Fest 2022, Bulgarien. 3. Platz beim Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb, Exground Filmfest Wiesbaden 2022.

Film still THE SAUSAGE RUN, an animated short film by Thomas Stellmach, copyright

THE SAUSAGE RUN
(Zeichentrick digital, 9:45 Min.)

Ein Lamm ist Rotkäppchen. Der große böse Wolf, ein menschlicher Metzger, hat ein Problem. Ihm ist das Fleisch ausgegangen. Der Förster ist ein Hund, der Würstchen liebt. Ihre Welt besteht aus Zoetropen.

Film still THE SAUSAGE RUN, an animated short film by Thomas Stellmach, copyright

Deutschland, Belgien 2021. Regie, Compositing: Thomas Stellmach. Producer: Thomas Stellmach Animation, Epeios Productions. Story: Paul Driessen, Thomas Stellmach. Musik: Beo Brockhausen. Charakter Design: Janek Czechowski. Hintergrund Design: Aike Arndt (Illustration), Thomas Stellmach (Kolorierung). Charakter Animation: Nancy Bens, Kris Van Alphen. 3D-Modellierung/ -Animation: Raumkapsel GbR.

Bester Film zwischen 4 und 20 Minuten und Bester Europäischer Film, Cortoons Gandia Festival 2022, Spanien. Grand Prix – The Golden Kuker Award, Golden Kuker Sofia, International Animation Film Fest 2022, Bulgarien. 3. Platz beim Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb, Exground Filmfest Wiesbaden 2022.

VIRTUOS VIRTUELL
(Tusche auf Papier, auf Glas und in Wasser, digitale Komposition, 8 Min.)

Abstrakte Tuschezeichnungen „wachsen“ synchron zur Musik im Wechselspiel von Neugier, zögerlicher Begegnung, dynamischer Verfolgungsjagd und Konfrontation.

Deutschland 2013. Producer: Thomas Stellmach. Regie: Thomas Stellmach, Maja Oschmann. Musik: Overtüre der Oper „Der Alchemist“ von Louis Spohr (1830) & Till Mertens (Musik beim Abspann). Tusche auf Papier, auf Glas und in Wasser, digitales Compositing.

Bester Experimentalfilm/abstrakter Film, Internationales Trickfilm-Festival Ottawa 2013, Kanada. Bester Film, 9. Internationales Animationsfilmfestival Tehran, Iran. 1. Publikumspreis in der Kategorie: Deutscher Kurzfilm, Exground Filmfest 2013, Wiesbaden. Lobende Erwähnung der Jury, 56. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 2013.

production photo of VIRTUOSO VIRTUAL

VIRTUOS VIRTUELL
(Tusche auf Papier, auf Glas und in Wasser, digitale Komposition, 8 Min.)

Abstrakte Tuschezeichnungen „wachsen“ synchron zur Musik im Wechselspiel von Neugier, zögerlicher Begegnung, dynamischer Verfolgungsjagd und Konfrontation.

production photo of VIRTUOSO VIRTUAL

Deutschland 2013. Producer: Thomas Stellmach. Regie: Thomas Stellmach, Maja Oschmann. Musik: Overtüre der Oper „Der Alchemist“ von Louis Spohr (1830) & Till Mertens (Musik beim Abspann). Tusche auf Papier, auf Glas und in Wasser, digitales Compositing.

Bester Experimentalfilm/abstrakter Film, Internationales Trickfilm-Festival Ottawa 2013, Kanada. Bester Film, 9. Internationales Animationsfilmfestival Tehran, Iran. 1. Publikumspreis in der Kategorie: Deutscher Kurzfilm, Exground Filmfest 2013, Wiesbaden. Lobende Erwähnung der Jury, 56. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 2013.

Mach dir einen Eindruck von der Show

Seit 2022 präsentiere ich die komplette Trickfilm-Show I, II & II in drei Teilen im Theaterstübchen in Kassel.

Erfahre mehr über das Konzept meiner Trickfilm-Show.

Siehe meine nächsten Veranstaltungen.

Vorstellung der Show I, II & III

Filmausschnitte

Klicke auf das Plakat, um den Programmflyer zu öffnen.