Quest

Eine Reise auf der Suche nach Wasser

Eine Sandfigur aus einer Sandwelt verlässt auf der Suche nach Wasser seine Sandwelt. Dem stetigen Geräusch eines Wassertropfens folgend, wandert sie durch andere Welten aus Papier, Stein und Eisen. Nachdem sie Hindernisse und Gefahren überwunden hat erreicht sie ihr Ziel … auf tragische Art und Weise.

 

Dieser Puppentrickfilm wurde von Tyron Montgomery und mir während des Studiums im Studienbereich Trickfilm an der Kunsthochschule Kassel erstellt.

 

Der 11:30 Minuten lange Film erhielt 1997 den Academy Award (OSCAR©) als bester animierter Kurzfilm des Jahres 1996. (Siehe Ausschnitt der Preisverleihung)

15 Bilder pro Tag

Die Animation wurde Bild für Bild mit einer eigenen ARRI II BV Kamera und einem selbstkonstruierten Einzelbild-Motor aufgenommen.

 

Die Position der Figur, die fliegenden Papiere, die fallenden Steine und die rotierenden Maschinen wurden 19.000 mal verändert und fotografiert und per Videokontrolle überprüft.

 

Die 12 m² großen Kulissen wurden 30 mal verändert und umgebaut, fünf mal wurde der 20 m² große Hintergrund mit Airbrushtechnik umgestaltet. Die meist zweiköpfige Mannschaft brauchte ein 3/4 Jahr, um die „Metall“-Szenerie zu bauen.

 

Die Produktion dauerte von 1992 bis 1996, ein Jahr für die Entwicklung der Geschichte, zwei Jahre für den Bau der Kulissen und die Dreharbeiten und ein Jahr für die Tongestaltung.

 

Der Ton wurde von uns selbst mit einem Festplatten-Aufnahme-System auf PC aufgenommen, bearbeitet und mit einem 35-mm-Schnittplatz synchronisiert in Surround gemischt.

 

Ein Interview über die Herstellung des Filmes erschien in Olivier Cotte’s Buch: „Secrets of Oscar-winning Animation“. Es ist erhältlich in Französisch, Englisch, Spanisch und Japanisch.

Besondere Empfehlungen

Prädikat „besonders wertvoll“, Deutsche Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW)

www.fbw-filmbewertung.com/film/quest

 

 

Freigegeben ab 6 Jahren

Freiwillige Selbstkontrolle der deutschen Filmwirtschaft (FSK)

 

Der Film wird von verschiedenen Institutionen für den Einsatz im Unterricht vorgeschlagen.

Förderer und Sponsoren

Hessische Filmförderung
Deutsche Filmförderungsanstalt FFA
Stadtsparkasse Straubing

Festivals und Auszeichnungen

Der Film wurde auf 180 internationalen Filmfestivals gezeigt und erhielt über 40 Auszeichnungen.

 

„In außergewöhnlicher Weise wird die Animationsfigur durch eine Geschichte geführt, die ihren Zauber nicht nur durch die beeindruckende filmische Umsetzung entfaltet, sondern die auch zu philosophischen Betrachtungen über Vergänglichkeit und Sehnsucht einlädt. Auf Tableaus mit suggestiver Farb- und Lichtgestaltung entfalten sich irreale abstrakte Räume, die durch hervorragende Toncollagen in ihrer Stimmung betont werden. Die Wesenhaftigkeit der Animationsfigur entfaltet ihren Charme durch die Führung ihrer Gestik und Mimik und durch ihre mit Sorgfalt erarbeiteten Veränderungen.“

Deutsche Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW)

OSCAR© – Bester animierter Kurzfilm 1996 verliehen 1997 durch die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS), Los Angeles, USA

www.oscars.org

 

CARTOON D’OR 96, bester europäischer Trickfilm, ausgewählt aus den erfolgreichsten europäischen Trickfilmen der Festivals, vergeben von der European Association of Animation Film, Brüssel, Belgien

 

Grand Prix für den besten Studentenfilm 1997, Europäisches Debüt-Film Festival Angers, Frankreich

 

GRAND PRIX des Europäischen Kurzfilmwettbewerbes 1997, Brüssel, Belgien

 

Bester Debut Film 1997, World Animation Film Festival, Los Angeles, USA

 

Special-Preis der Jury 1997, Clermont Ferrand Kurzfilm Festival, Frankreich

 

ALVES COSTA PRIZE, Spezialpreis der Journalisten, Int. Trickfilm Espinho, CINANIMA 96, Portugal

 

For the intensity, symbolism, for the suspense kept up to the end, for being a different film, for the original idea, and sound effects.

www.cinanima.pt

 

Golden Damby International Animation EXPO Seoul 1997, Korea

 

Bronze Worldmedal 1997, New York Festival, USA

 

Bester Europäischer Kurzfilm, Internationales Film Festival Cork 1996, Irland

www.corkfilmfest.org

 

Bester Animationsfilm 1996, Albany Internationales Kurzfilm Festival, USA

 

Bester Animationsfilm 1997, MEDIAWAVE, Internationales Festival der Medienkunst, Györ, Ungarn

 

Bester Animationsfilm 1996, Molodist – Kiev Internationales Film Festival, Ukraine

 

DON QUIJOTE – Preis der Filmkritiker FICC Internationales Kurzfilmfestival Krakau, Polen

 

CITY OF MELBOURNE AWARD für den Besten Animationsfilm 1996, Internationales Film Festival Melbourne, Australien

www.miff.com.au

 

Grand Prix für den besten Schulfilm 1997, Internationales Film Festival Huy, Belgien

 

GOLD HUGO, 1996, Kategorie Studentenanimationsfilm, Internationales Film Festival Chicago, USA

 

Grand Prix 1997, Int. Umwelt-Film Festival, „Green Vision„, St. Petersburg, UDSSR

The opinion of the jury was unanimous. They all agreed that it is another level much higher than other films. Though it is a short animated film it poses all features of the big one. The history of a small man pushes us to think about the state of our environment and the responsibility of people to save their environment.

www.greenvision.infoeco.ru

 

Grand Prix Internationales Berg- und Abenteuerfilmfestival Graz 1997, Österreich

 

Kategoriepreis (10 bis 30 min), Internationales Trickfilm Festival „Krok“, Kiev 1997, Ukraine

 

1. Publikumspreis des Süddeutschen Rundfunks 1996, Internationales Trickfilm Festival Stuttgart – ITFS

 

SILVER DANZANTE für den besten Animationsfilm 1996, Internationales Kurzfilm Festival Huesca, Spanien

 

Nominiert für den deutschen Kurzfilmpreis 1996 und

Publikumspreis der 7 nominierten Filme des Bundes-Kurzfilmpreises 1996, Bundesinnenministerium Deutschland

 

ANIMAT’T Preis, Sitges Internationales Festival des fantastischen Films, Barcelona 1996, Spanien

www.sitgesfilmfestival.com

 

Publikumspreis 1996, Internationales Film Festival Dresden

 

Spezial Preis der Jury 1996, Internationales Festival des Umweltfilms, Rienna, Frankreich

 

ZWEITER PREIS 1996, Internationales Kurzfilm Festival Drama, Greece

 

Bester Animationsfilm 1996, Internationales Kurzfilm Festival Hamburg

 

OEKOMEDIA Preis für die beste künstlerische Leistung 1996, Internationales Umwelt-Film-Festival Freiburg

 

Spezial Preis des Deutschen Umweltministers für herausragende Leistung auf dem Feld der Umwelterziehung 1996, Oekomedia, Internationales Umwelt-Film-Festival Freiburg

 

Special Preis der Nationalpark Verwaltung „Niedersächsisches Wattenmeer“ 1996, Maritime Filmtage Wilhelmshaven

 

Lobende Erwähnung des Publikums 1996, Maritime Filmtage Wilhelmshaven

 

Zweiter Preis 1996, Exground Filmfest,, Wiesbaden

 

Tour Preis der Universität Kassel 1996

 

Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis 1996 Wiesbaden

 

Filmrolle „Best of Ottawa“ 1996, Internationales Trickfilm Festival Ottawa, Kanada

www.animationfestival.ca

 

ZLATKO GRIGIC – Preis für den besten Debüt-Film, Internationales Trickfilm Festival Zagreb 1996, Kroatien

 

Bester Debüt-Film 1997, Hiroshima – Internationales Trickfilm Festival 1996, Japan

 

Lobende Erwähnung 1997, Internationales Film Festival, Sydney, Australien

 

Ehrenurkunde 1997, Internationales Film Festival, San Francisco, USA

 

Bester Animationsfilm 1997, Algarve – Internationales Film Festival, Portugal

 

Bester Animationsfilm 1997, Valencia – Internationales Film Festival, Spanien

 

Publikumspreis 1996, Baume & Mercier, Schweiz

Stab

Regie, Kamera, Drehbuch

TYRON MONTGOMERY

 

Story, Animation, Produzent

THOMAS STELLMACH

 

Musik
DER SPYRA

www.derspyra.de

 

Beratung
PROF. PAUL DRIESSEN
www.pdriessen.com

 

Puppenbauer
NORBERT HOBRECHT
THOMAS STELLMACH

Leitender Modellbauer
TYRON MONTGOMERY

 

2. Modellbauer
THOMAS STELLMACH

 

Modellbauassistenten
SAID AREFI
GISA BRANDES
MONIKA STELLMACH

Zusätzliche Animation
NORBERT HOBRECHT
TYRON MONTGOMERY
MONIKA STELLMACH

 

Bildschnitt und Ton
TYRON MONTOMERY
THOMAS STELLMACH

 

Optische Kopierung
OPTICAL EFFECTS METTMANN

 

Negativ-Cutter
IRMA K. THEIMER

 

Lichtbestimmung
INA-MARIA RUDLOFF

 

Kopierwerk
TAUNUS FILM

 

Produktion, Copyright, 1996
THOMAS STELLMACH ANIMATION

Dauer

11:30 Minuten

Regie

Tyron Montgomery

Producer

Thomas Stellmach

Produktion

Thomas Stellmach Animation, 1996

Technik

Stop Motion

Filmformat

mp4 1080p Stereo, DCP 2K Stereo, 35mm Dolby SR, 16mm Mono

Film-Ausschnitt

Kategorie
Kurzfilm
Tags
Stop Motion, Quest, Sandfigur, Puppentrick, Kurzfilm