Trickfilm-Show I+II+III in Kassel

Ein Oscar®-Preisträger lernt laufen, fährt ab und dreht durch

In meiner Trickfilm-Show I, II, III präsentiere ich am 21., 28. und 30. November 2022 um 19 Uhr (Show I) und 20 Uhr (Show II, III) im Theaterstübchen in Kassel meine international preisgekrönten Kurzfilme. In einem dreiteiligen Infotainment biete ich unterhaltsame Einblicke in meinen Werdegang als Amateurfilmer (I), als Trickfilm-Student (II) und als professioneller Trickfilmer (III). Die Veranstaltung wird auch gestreamt.

 

Dauer: 3x 1:30 Std.

Ort: Theaterstübchen, Jordanstr. 11,  34117 Kassel, www.theaterstuebchen.de

 Ticket pro Show: 17,- € Eintritt + VV-Gebühr, 20,- € Abendkasse, 12,- € Streaming + VV-Gebühr

 Ticket für alle drei Shows: 45,- € + VV-Gebühr

erhältlich über die Vorverkaufsstellen des Theaterstübchens oder online über diese Links: SHOW I, SHOW II, SHOW III

Das Theaterstübchen bietet Einzeltickets an für die Präsensveranstaltungen oder für das Streaming. Ein Kombi-Ticket ist für alle drei Präsensveranstaltungen erhältlich. Die Veranstaltungen finden nach den jeweils gültigen Corona-Verordnungen statt.

 

Ich nehme den Zuschauer bei meiner Show mit auf eine spannende Weltreise. Mit amüsanten kleinen Geschichten rund um den Herstellungsprozess der Filme schildere ich das „aufregende“ Leben eines Trickfilmkünstlers und erzähle von den Höhen und Tiefen bei der Umsetzung meiner Projekte.

Das Filmprogramm wird durch Bild-Material, Making-of-Filme, Work-in-Progress-Beispiele, Fernseh-Interviews, mitgebrachte Original-Requisiten und Interviewgäste ergänzt.

Mein Infotainment spricht Menschen von 11 bis 130 Jahre an. Die Filme sind ohne Dialog und daher international verständlich.

Ich rege an, die Bildsprache meiner Trickfilme zu interpretieren und über die Aussagen meiner Werke zu diskutieren.

TRICKFILM-SHOW I – Ein Oscar®-Preisträger lernt Laufen

Montag, 21. November 2022, Beginn: 19:00 Uhr

Ich präsentiere in meiner Trickfilm-Show I acht Trickfilme, mit denen ich in der Welt des Trickfilms „das Laufen lernte“. Schon als Schüler erhielt ich für diese Filme zahlreiche Auszeichnungen auf deutschen und internationalen Amateurfilm-Festivals. Ich schildere, wie ich mich als hochmotivierter Autodidakt das Trickfilmemachen selbst beigebracht habe und was Kreativität und Erfolg für meine frühe Entwicklung bedeuteten.

Zu sehen ist unter anderem mein Kurzfilm DAS LETZTE BLATT, für den ich bei den Weltfilmfestspielen der Amateure in Argentinien den Preis für den besten Film eines Jugendlichen erhielt.

Ein weiterer Film ist DAS GROSSE LABYRINTH, der 1984 Sieger beim Amateurfilm-Wettbewerb des Bayerischen Fernsehens wurde.

TRICKFILM-SHOW II – Ein Oscar®-Preisträger fährt ab

Montag, 28. November 2022, Beginn: 20:00 Uhr

In der TRICKFILM-SHOW II fahre ich mit meinem ersten eigenen Auto ab nach Kassel zum Studieren, zeige sechs meiner erfolgreichen Kurzfilme aus meiner Zeit an der Kunsthochschule Kassel und präsentieren meine vielseitige künstlerische Entwicklung.

Mit Requisiten, Foto- und Videomaterial erläutere ich deren Herstellung mit unterschiedlichsten Tricktechniken und erzähle über meine Ausbildung als Trickfilm-Student.

Die „Weiterfahrt“ zu internationalen Filmfestivals, die Auszeichnungen auf Studenten- und Welt-Filmfestivals, die Begegnungen mit Trick-Film-Idolen und der „Höhenflug“ zur Oscar®-Verleihung nach Hollywood sind Beispiele für unvergessliche Momente.

Dazu zeige ich den Oscar®-prämierten Stop-Motion-Film QUEST, erzähle über die Entstehung des Filmes, über die Oscar®-Verleihung in Hollywood und wie es zu diesem Erfolg kam.

TRICKFILM-SHOW III – Ein Oscar®-Preisträger dreht durch

Mittwoch, 30. November 2022, Beginn: 20:00 Uhr

Ich beschreibe mit dem Titel meiner Trickfilm-Show III scherzhaft meine Erfahrungen und die Filme, die ich als Trickfilm-Profi mache. Dem Publikum gewähre ich einen Blick hinter die Kulissen als Werbefilmemacher, als Leiter von Trickfilm-Workshops und als unabhängiger Trickfilmproduzent.

Ich zeige den Experimentalfilm VIRTUOS VIRTUELL, eine Musikvisualisierung mit abstrakten Tuschebildern zu einer Ouvertüre von Louis Spohr, und halte ein Interview mit der Zeichenkünstlerin und Regiepartnerin Maja Oschmann.

Anhand meines 2021 fertiggestellten Zeichentrickfilm THE SAUSAGE RUN, eine leicht boshafte Variation des Grimm-Märchens „Rotkäppchen“, demonstriere ich, wie ich mit diesem Film „durchdrehe“.

 

Alle meine Veranstaltungen finden Sie in meinem Kalender.

Filmausschnitte